Dirk Splinter

<< Zurück zu Publikationen

How to talk to people in bunkers

So many Ukrainans who live abroad or had to flee communicate with their family members or friends who have to stay in cellars, metro stations, bomb shelters and try to provide remote phychological support while their own heart is broken, too. On request of a network of Ukrainian expatriates, we drafted a short guidance for 'How to talk to people in bunkers' in Ukrainan, Russian and English. It is based on the recent experience of our Armenian collegue who found shelter in bunkers during the 44-day war in 2020, on psychological first aid concepts and our work with war-affected people in the Western Balkans, South Cuasus and Nepal. Hope it can be of a little help.

Qualifizierung durch Kollegiale Beratung.

Wilfried Kerntke, Ljubjana Wüstehube und andere: Qualifizierung durch Kollegiale Beratung.In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik, Heft 3 / 2001

Pfleglicher Umgang mit dem Guten

Wilfried Kerntke: Pfleglicher Umgang mit dem Guten Eine kleine pädagogische Ethik eines Nicht-Pädagogen In: TPS (Theorie und Praxis der Sozialpädagogik) 3 / 2002

Alltagskonflikte durchspielen. Rollenspiele für den Mediationsprozess.

Willibald Walter u.a. (Bildungsteam Berlin Brandenburg): Alltagskonflikte durchspielen. Rollenspiele für den Mediationsprozess. Verlag an der Ruhr, 2001

Aus dem Inhalt.

Überlegungen zur Stadtteilmediation.

Wilfried Kerntke: Überlegungen zur Stadtteilmediation. In: Interkulturelle Mediation. Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, Mainz 1998

Mediation zwischen Anwohnern und Jugendlichen in Bensheim.

Wilfried Kerntke und Bernd Fechler: Mediation zwischen Anwohnern und Jugendlichen in Bensheim. In: Infoblatt Mediation, Heft 11/ 2001. Hier erweitert um Dokumentationsmaterial

Miteinander klarkommen im Betrieb.

Bernd Fechler: Miteinander klarkommen im Betrieb. Handbuch soziale Trainings und Konfiktmanagement in der Jugendberufshilfe. Frankfurt am Main, 2000.

Perspektivenwechsel als Erkenntnisquelle.

Wilfried Kerntke: Perspektivenwechsel als Erkenntnisquelle. In: Theorie und Praxis der Sozialpädagogik 6/2000.

Der „Kopftuch-Konflikt“ ein interkulturelles Rollenspiel in Kleingruppen.

Ljubjana Wüstehube und Norbert Ropers: Der „Kopftuch-Konflikt“ ein interkulturelles Rollenspiel in Kleingruppen. In: J. Calließ (Hrsg.): Agenda für den Frieden: Interkulturelle Mediation. Ev. Akademie Loccum, 2000

Zwischen Tradierung und Konfliktvermittlung. Über den Umgang mit „problematischen“ Aneignungsformen der NS-Geschichte in multikulturellen Schulklassen. Ein Praxisbericht.

Bernd Fechler: Zwischen Tradierung und Konfliktvermittlung. Über den Umgang mit „problematischen“ Aneignungsformen der NS-Geschichte in multikulturellen Schulklassen. Ein Praxisbericht. In: B. Fechler, G. Kößler, T. Lieberz-Groß (Hrsg.): „Erziehung nach Auschwitz“ in der multikulturellen Gesellschaft. Weinheim u. München (Juventa Verlag), 2000, S. 207-227