Termine

Von regelmäßig stattfindenden berufsbegleitenden Mediationsausbildungen in Berlin, Jena, Mannheim und Bamberg über mehrtägige Seminare und Workshops bis hin zu eintägigen Veranstaltungen finden Sie hier unsere aktuellen Weiterbildungsangebote. In der Kategorie „Vergangene Termine“ sind Informationen über bereits gestartete Ausbildungen einsehbar.

Ausbildung Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen
Im April 2021 wird in Berlin zum 16. Mal die berufsbegleitende Jahresausbildung "Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen" beginnen.

Im April 2021 wird in Berlin zum 16. Mal die berufsbegleitende Jahresausbildung "Mediation und Konfliktmanagement in Organisationen" beginnen.

Coronabedingt haben wir uns entschieden, den geplanten Start der Ausbildung im September 2020 auf April 2021 zu verlegen.

In dieser Ausbildung liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung von Konflikten innerhalb und zwischen Unternehmen und Organisationen, wie zum Beispiel Teamkonflikte, Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Differenzen und Hierarchie übergreifende Konflikte. Den Absolventen dieser Ausbildung steht die Anerkennung durch die Verbände BM und BMWA und SdM/FSM offen.

Termine unserer Ausbildung 2021/2022:

Modul 1    19.04.-22.04.2021 (ehem. Termin Modul 4)

Modul 2    14.06.-17.06.2021 (ehem. Termin Modul 5)

Modul 3    06.09.-10.09.2021 (ehem. Termin Modul 6, jetzt fünftägig)

Modul 4    26.10.-29.10.2021 (ehem. Termin Modul 7, jetzt viertägig)

Modul 5    13.12.-16.12.2021 (neu)

Modul 6    14.02.-17.02.2022 (neu)

Anmeldungen und Informationen unter Tel.: +49 30 45 49 04 00 oder berlinatinmedio.de (subject: Mediation%20und%20Konfliktmanagement%20in%20Organisationen%202020)

 

 

Weiterbildung Online-Mediation

ONLINE-MEDIATION. KONSTRUKTIVE KONFLIKTLÖSUNG PER MOUSECLICK. Eine Weiterbildung für Mediator*innen mit Holger Specht und Willibald Walter.

ONLINE-MEDIATION. KONSTRUKTIVE KONFLIKTLÖSUNG PER MOUSECLICK. Eine Weiterbildung für Mediator*innen mit Holger Specht und Willibald Walter.

Viele von uns waren bis vor kurzem noch Skeptiker*innen von Online-Mediationen. Und plötzlich ist die Welt eine andere und hält Erfahrungen bereit, die wir vorher für unmöglich gehalten haben. Jetzt wissen wir: Mit den heutigen Möglichkeiten können auch online hoch emotionale Themen unter Berücksichtigung der besonderen Gegebenheiten konstruktiv und lösungsorientiert bearbeitet werden.

Bei Übungen in Klein- und Großgruppen werden unter ande- rem folgende Inhalte behandelt:

  • Übertragung der analogen Gesprächsführungskompetenz in den virtuellen Raum
  • Technische Voraussetzungen
  • Mediation online mit Gruppen und Teams
  • Probehandeln im virtuellen Raum

Dem fachlichen Austausch mit Blick auf die Möglichkeiten aber auch Grenzen der Online-Mediation und der Reflexion von persönlichen Erfahrungen wird ausreichend Platz gegeben.

Datum: Montag, 19. April und Dienstag, 20. April 2021, Kosten: 350,00 € Näheres siehe auf Flyer

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG: Friedensbüro Salzburg
Barbara Wick, Franz-Josef-Straße 3 | 5020 Salzburg | +43 662 / 873931 wickatfriedensbuero.atwww.friedensbuero.at
 

 

 

Veränderung und Entwicklung - Fortbildung für Mediator*innen

Vom 6. bis 8. Mai 2021 bieten wir auf der Festung Rosenberg in Kronach die Weiterbildung Veränderung und Entwicklung für Mediator*innen und Coaches an.

Vom 6. bis 8. Mai 2021 bieten wir auf der Festung Rosenberg in Kronach die Weiterbildung Veränderung und Entwicklung für Mediator*innen und Coaches an.

Wir als Mediator*innen führen Konfliktparteien in der Mediation, begleiten Organisationen mit den Verantwortlichen und Mitarbeitenden in Veränderungsprozessen, moderieren Veranstaltungen, Teams und Gruppen. Dabei erleben wir, wie uns unsere mediatorische Haltung und Vorgehensweise unterstützt, handlungsfähig zu bleiben.

Gerade in einer Zeit, die viel Flexibilität, Agilität und damit veränderte Strukturen, Rollen und Verantwortlichkeiten mit sich bringt, braucht es handlungsfähige Mitarbeiter*innen und Führungskräfte. Wenn sich Strukturen und Rollen verändern, braucht es ein Mehr an Kommunikation, die zu Beteiligung einlädt und Bereitschaft erhöht.

Die 3-tägige Fortbildung findet als Wahlmodul im Rahmen unserer laufenden Mediationsausbildung statt. Wir bieten bis zu acht ausgebildeten Mediator*innen, Coaches und Berater*innen die Möglichkeit, an diesem Modul teilzunehmen.

Weitere Infos siehe Broschüre oder bei Lars Hofmann telefonisch unter 09261-51 55 8 oder bei Willibald Walter per e-mail: walteratinmedio.de

 

WERKSTATTREIHE "Mediation in der Praxis"

Sie sind Führungskraft in einem Unternehmen, leiten oder begleiten Projekte, begleiten und beraten Organisationen, Teams, Einzelpersonen?

Sie sind Führungskraft in einem Unternehmen, leiten oder begleiten Projekte, begleiten und beraten Organisationen, Teams, Einzelpersonen? Und Sie interessieren sich für neue, zielführende Wege, um Ihre Rolle sicher und kompetent ausüben zu können?

Erleben Sie in drei Workshops, wie Sie mit einfachen mediativen Techniken und Haltungen Ihre Rolle schärfen und Ihre Kompetenzen als Führungskraft, Kolleg*in, Berater*in erweitern, stärken, vertiefen und so in schwierigen und konfliktreichen Situationen handlungsfähig bleiben.

Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, die in Mediation und Konfliktmanagement stecken und wie wir Sie in der Mediations-Ausbildung auf Ihrem Weg zu Mediations- Kolleg*innen begleiten!

Werkstatt I: mediative führungskompetenz
16.06.2021 13:00 bis 18:00 Uhr bbw Bamberg

Werkstatt II: konstruktive Rückmeldungen
07.09.2021 13:00 bis 18:00 Uhr bbw Bamberg
10.09.2021 13:00 bis 18:00 Uhr Festung Rosenberg Kronach

Werkstatt III: online beraten und führen 08.10.2021 13:00 bis 18:00 Uhr Online

Weitere Infos und Anmeldung siehe Flyer

 

Mediation und Meditation

Mediation und Meditation - zwei Standbeine der Konflikttransformation 

Mediation und Meditation - zwei Standbeine der Konflikttransformation 

Die momentanen gesellschaftlichen, globalen und politischen Entwicklungen inspirieren uns, das Thema kollektiver Konflikt- und Trauma-Strukturen noch tiefer anzuschauen: Was sind die treibenden individuellen und kollektiven Kräfte, welche unser gesellschaftliches Handeln bestimmen? Wie verhindern Gefühle wie Angst, Schuld und Scham, dass wir auf globale Herausforderungen verantwortlich reagieren können? Wie können wir als Mediator*innen einen Beitrag dazu leisten, herausfordernde gesellschaftliche Themen auf konstruktive Weise besprechbar zu machen?

Wie können wir als Mediator*innen eine Brücke zwischen der äußeren und unserer inneren Welt bauen, um ein Bewusstsein zu entwickeln, das die Komplexität der Situation, in der sich die konfliktbeteiligten Personen physisch, mental und emotional bewegen, angemessen und achtsam erfasst?
Wir möchten auch in diesem Workshop wieder Impulse geben und passende Übungen praktizieren, welche uns als Mediator*innen unterstützen, unser Potenzial zu stärken, um es in einem Konfliktklärungsprozess für alle Beteiligten unterstützend, klärend und transformativ zu einzubringen.

Weitere Informationen im Flyer oder unter: www.mediationmeditation.ch/

Kontakt: kontaktatmediationmeditation.ch oder walteratinmedio.de