13.09.2021

Intergenerative Zukunftsdialoge zur Bundestagswahl - mit Rezo

  Ein paradoxer Fakt: 

Durch unser Wahlsystem und die demographischen Verhältnisse entscheiden in Deutschland „die Alten“ die „Schicksalswahl 2021“.

Für einen großen Teil der jüngeren Generation ist das Klimathema DIE existentielle Frage,  die über ihre Lebenschancen und über ihre Zukunftsperspektive entscheidet.

Im Wahljahr 2021 stellen die über 50 jährigen 57,8% der Wahlberechtigten, die unter 50-jährigen Wahlberechtigten hingeben nur 42,2 %.[1] Die unter 18-jährigen haben bei der Wahl keine eigene Stimme.

 Dadurch wird klar:

Diejenigen, welche am stärksten von den prognostizierten Klimakatastrophen betroffen sein werden, sind in der Minderheit – oder haben überhaupt keine Entscheidungsmacht.

Der Influencer, Zeitkolumnist, Musiker und Unterhaltungskünster Rezo hat in seinem jüngsten politischen Beitrag die über 50 Jährigen explizit auf ihre besondere Verantwortung angesprochen.

Hier ein konkreter Vorschlag, wie Rezos Beitrag zu einem Intergenerative Zukunftsdialog anlässlich der Bundestagswahl genutzt werden kann.

<< Zurück zur Übersicht

Rezo