Publikationen


Fact Sheet: Basics of Mediation

Federal Foreign Office and the Initiative Mediation Support Deutschland (IMSD), Fact Sheet Series "Peace Mediation and Mediation Support", January 2017.



From shared truths to joint responsibility. Training Manual for Mediators and Dialogue Facilitators. Berlin/Kathmandu, 2017.

This manual has been developed to enable the wider distribution of the sha:re approach of dialogue facilitation within the Nepali society. It is designed for Nepali trainers who are supposed to train facilitators ans mediators using this approach. However, it is not restricted to the Nepali context. We hope that this manual can inspire dedicated people in different parts of the world who assist peaceful settlements of conflicts and support reconciliation within societies. We would be more than happy, if this contributes even in a small way to reducing resentment and mistrust, rooted in the past, in different ethnic, social and religious backgrounds or gender.

This is a practical manual for trainers. It is designed as a 10-day training workshop. Nevertheless, it is also possible to use the individual exercises separately. The aim of the 10-day training is twofold: First, the participants in this training shall be enabled to facilitate dialogue groups (according to the sha:re approach); second, they shall be enabled to conduct mediations in families, neighborhoods and communities.

 

 



Empathie versus Realpolitik

Zur Bedeutung von Haltung und »micro-skills« in der Friedensmediation

Mediation in Friedensprozessen orientiert sich zunehmend an fachlichen Standards – und doch: Eine wirklich mediative Haltung, wie sie in der Organisations- und Familienmediation als wichtig beschrieben wird, ist noch nicht essentieller Bestandteil des Mediationsverständnisses politischer Akteure. In der Tat ist es schwer vorstellbar wie eine solche Haltung von Mediator_innen und ein entsprechendes (Kommunikations-) verhalten angesichts realpolitischer Zwänge einen entscheidenden Einfluss auf politische Mediationsverfahren haben können. Und doch spricht einiges dafür.



Konfliktfrei inmitten der Menschen-Palette

Konfliktfrei inmitten der Menschen-Palette.

Im besten Fall schätzen wir Diversität als eine Bereicherung, im schlechtesten Fall bringt sie uns an die Grenzen unseres Verständnisses für das andere. Die EB-Zürich-Dozenten und -Experten in interkultureller Kommunikation, Consolata Peyron und Holger Specht, erklären, wie es gelingen kann, kulturbedingte Konflikte zu lösen oder zu vermeiden. 

 

 



Experten zur Zertifizierungsverordnung: Ljubjana Wüstehube und Dirk Splinter – inmedio Berlin

Mediation aktuell im Gespräch mit renommierten ExpertInnen

Zur Zertifizierungsverordnung wurden Ljubjana Wüstehube und Dirk Splinter in der Reihe "Mediation aktuell im Gespräch mit renommierten ExpertInnen" von "Mediation aktuell" erscheinend im Wolfgang Metzner Verlag interviewt. Die Verordnung über die Aus- und Fortbildung von zertifizierten Mediatoren (ZMediatAusbV) – erlassen vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) – steht weiterhin im Fokus zahlreicher Veranstaltungen und Diskussionen.
Wie wird die Verordnung von MediatorInnen, AusbilderInnen, GüterichterInnen oder RechtsanwältInnen bewertet?
Der vollständige Text und weitere Interviews sind auf der Verlagsseite zu finden.



In: Pankaj Adhikari/Subhash Ghimire/Vidyadhar Mallik (eds.), Nepal Transition to Peace. A Decade of the Comprehensive Peace Accord 2006-2016.

"From shared truths to joint responsibility" (sha:re) is an approach for interpersonal dialogue, which was co-designed by a groups of Nepali facilitators and the athors of this article in the framework of a project to support ex-combatants. It combines mediation with dialogue and dealing with the past by making use of story telling methodology.



Ljubjana Wüstehube, Laura Hunder: Selbststärkung und Integration im Dialog. Erfahrungen mit Peer-Mediation, Storytelling und Traumaarbeit In: Perspektive Mediation, 2/2016



Auswärtiges Amt und die Initiative Mediation Support Deutschland: Fact Sheet-Reihe: Friedensmediation und Mediation Support, 2016   



inmedio berlin: Biennial Report 2014-2015



The "Advanced Guide to Mediation" was published within the framework of a project realised by DVV International and its Turkish partner Support to Life (STL) to assist Syrian and host community workers, NGO field workers and community leaders in better coping with immense challenges they face as a result of the Syrian refugee crisis.