Konflikte als transformative Kraft - Spiral Dynamics und Integrales Denken in Mediation und Beratung

«In Konflikten manifestieren sich unsere Werte.»  (B. Becket)

Jede Art von Mediation ist Ausdruck einer bestimmten Wertehaltung. Nach dem Entwicklungsmodell von Spiral Dynamics und des integralen Denkens verläuft die Entwicklung von Personen und Organisationen in dialektisch aufsteigenden Ebenen. Jede Entwicklungsphase fungiert als eine Art «Denksoftware für das Gehirn». Damit einhergehend spiegeln sich im Konfliktverhalten der Akteure die entsprechenden Ebenen wider. 

Viele Konflikte können folglich als entwicklungsbedingte «Ebenenkonflikte» verstanden werden. Wer Konflikte primär als Indiz für ein evolutionäres Potential von Systemen begreift, braucht diese nicht mehr zu «lösen», sondern kann sie als Motor für Entwicklung willkommen heissen und nutzen.

Der Kurs richtet sich an Coaches und Mediator_innen, welche eine entwicklungsorientierte Konflikttransformation und Veränderungsarbeit begleiten möchten.

Weiter Informationen unter: https://www.soziale-arbeit.bfh.ch/nc/weiterbildung/weiterbildungen_nach_...

Termintyp: 
Seminare
Ort: 
Bern / Schweiz
Datum: 
Mittwoch, Oktober 25, 2017 to Donnerstag, Oktober 26, 2017
Datei: 
PDF icon Ausschreibung Spiral Dynamics und Integrales Denken in Mediation und Beratung