05.03.2021

Was können wir tun, um Konflikte abzumildern und Frieden haltbarer zu machen? Wie sieht die Arbeit der Konfliktprävention aus? Wie wichtig sind Dialogprozesse nicht nur im Ausland, sondern auch hierzulande?

Zu diesen Fragen waren Dirk Splinter und Ljubjana Wüstehube bei Karoline Gil zu einem Gespräch für ihren Youtube-Kanal "Kultur, Gesellschaft und Außenpolitik in Umbruchszeiten" eingeladen. Wir sprechen über die Notwendigkeit von Dialogen und stellen unterschiedlichste mediative Dialogprozesse vor. Es geht um Erfolge und Rückschläge, unsere Motivation "dranzubleiben" und die Mühen der Ebene. Publikationen, die aus dem Dialogprozess entstanden sind, sowie unser Buch "Mehr Dialog wagen" werden vorgestellt.

Das Interview fand im Rahmen eines Dialogprojektes statt, welches wir seit 2018 u.a. mit russischen, deutschen und ukrainischen Wissenschaftler*innen, Journalist*innen, Menschenrechtler*innen im Auftrag des Auswärtigen Amtes gemeinsam mit unseren russischen und ukrainischen Partnern durchführen.

<< Zurück zur Übersicht