19.11.2021

Klima-Dialoge vom ZT Netzwerk - In Kraft kommen für das Klima

TERMINVERSCHIEBUNG: Ab November 2021 veranstaltet das ZT Netzwerk einmal im Monat einen Klima-Dialog für alle, die GFK in Einklang mit dem Klimawandel bringen möchten. Als Beitrag zur konstruktiven Klima-Kommunikation.

Auftaktveranstaltung am 20. November 2021 10.00-13.00 Uhr mit Bernd Fechler und Willibald Walter

"Wirksam werden": Vom Umgang mit äußeren und inneren Paradoxien angesichts der Klimakrise

Vielerorts stößt man mit dem Thema früher oder später an Grenzen. Durchschlagende Erfolge bleiben aus. Engagierte Menschen arbeiten sich ab an den Widerständen und Leugnungsstrategien der Adressaten. Die Beseeltheit, das "Richtige" zu tun, schlägt um in Ernüchterung, Erschöpfung, Depression. In diesem Workshop wird berichtet von Erfahrungen (Konflikt, Kampf und Scheitern an der "Nachhaltigen Nicht-Nachhaltigkeit") und ersten erfolgsversprechenden Angeboten in der Begleitung von "Klimawandlern" in Organisationen und unter Klimaaktivist*innen:

Individuelle und kollektive Transformation braucht Transformations-Begleitung.

Ziel dieser Dialoge ist es, uns kompetenter darin zu machen, wirksame Gemeinschaften zu bilden. Ein wichtiger Schritt ist, uns einander und andere Menschen und Systeme darin zu unterstützen, anzuerkennen was ist und mit den widersprüchlichen und schmerzhaften „Wahrheiten“ der anderen und in uns selbst in einen Dialog zu treten.

  • Umgang mit internen Spannungen, strategischen Dilemmata und Überforderungsgefühlen durch sensible Konfrontation und Dialogbegleitung
  • Begegnung mit dem eigenen Schatten - Blindstellen, Abwehrmechanismen, (kollektiven) Traumata und deren Bewältigung
  • Entwicklung einer neuen Wirksamkeit durch Anerkennung unserer bisherigen paradoxen Verstrickungen

Weitere Informationen hier.

 

<< Zurück zur Übersicht

Klima-Dialoge