Sexuelle Gewalt: Prävention und Intervention

„Wir können nicht verhindern, dass die Vögel der Sorge über unserem Kopf kreisen. Doch es liegt an uns zu entscheiden, ob sie Nester bauen dürfen.“

(Arabisches Sprichwort)

Kinder und Jugendliche sind das höchste Gut einer Gesellschaft. Sie vor traumatisierenden Grenzverletzungen zu schützen, liegt in der Verantwortung von uns Erwachsenen.
In Einrichtungen, Organisationen und Vereinen, in denen sie sich zu Recht zu Hause fühlen wollen, sind deshalb organisationsspezifische Präventionskonzepte und auf breite Akzeptanz angelegte Handlungsleitlinien zur betroffengerechten Klärung von Verdacht bzw. Vorwurf eine Notwendigkeit geworden.